Archiv

Januar 2011

"Wir brauchen eine solide europäische Sportpolitik"

EU-Kommission veröffentlicht Strategie zur zukünftigen EU-Sportpolitik

Der Sport soll stärker im Fokus der EU-Politik stehen. Eine entsprechende Mitteilung, wie das in Zukunft geschehen soll, stellte die für Sport zuständige EU-Kommissarin Andrea Vassiliou am Dienstag in Straßburg vor. Die SPD-Europaabgeordnete Petra KAMMEREVERT, Mitglied im Ausschuss für Kultur und Sport begrüßte die Initiative: "Nachdem die Entwicklung der europäischen Sportpolitik in den vergangenen Jahren sträflich vernachlässigt wurde, stärkt die Kommission jetzt endlich die europäische Dimension des Sports. Dafür ist es auch höchste Zeit."
  • Pressemitteilung · Straßburg · Mittwoch · 19.01.2011 · Weiterlesen »

Petra KAMMEREVERT, MdEP diskutiert mit Bürgern im Palais Wittgenstein

Die Europaabgeordnete Petra KAMMEREVERT diskutiert am Donnerstag, 3. Februar 2O11, um 19.OO Uhr im PALAIS WITTGENSTEIN, Bilker Straße 7-9, 4O213 Düsseldorf über die Zukunftsfragen der Europäischen Union. Zusammen mit Petra KAMMEREVERT sitzen im Podium: Stefan Engstfeld, Mitglied des Landtags Nordrhein-Westfalen (Bündnis 90/Die Grünen), Jürgen Klute, Mitglied des Europäischen Parlaments (DIE LINKE) sowie Klaus-Heiner Lehne, Mitglied des Europäischen Parlaments (CDU).

Die Veranstaltung wird moderiert von Dr. Matthias Beermann, Ressortleiter Außenpolitik, Rheinische Post.

Rainer Schmeltzer: SPD fordert mehr Investitionen in die Infrastruktur der Deutschen Bahn

„Investitionen in die Infrastruktur der Bahn sind dringend notwendig; das haben die vergangenen Wochen gezeigt. Niemand bestreitet heute mehr, dass die Bahn in diesem Bereich seit Jahren unterfinanziert ist“, erklärte der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Rainer Schmeltzer.

Positionspapier der SPD "Fortschritt für alle"

Die SPD startet mit einem neuen Positionspapier ins neue Jahr.
Am Sonntag stellten Sigmar Gabriel, Frank-Walter Steinmeier und Olaf Scholz in Hamburg die Vorlage zur Jahresauftaktklausur der SPD vor.

Frequenzen zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten?

Petra Kammerevert: "Frequenzen dienen öffentlichen Interessen in den Mitgliedstaaten"

Die Europäische Kommission hat am 20. September einen Beschlussvorschlag für ein "erstes europaweites Programm für die Frequenzpolitik zur strategischen Planung und Harmonisierung der Frequenznutzung innerhalb der EU" (Frequenzprogramm) verabschiedet. Für den Zeitraum bis 2015 wird hierin unter anderem festgelegt, wie die Frequenznutzung dazu beitragen kann, für alle Europäer/-innen bis 2010 eine Breitbandversorgung mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von mindestens 30 Mbit/s zu gewährleisten. Hierzu PETRA KAMMEREVERT, Mitglied des Europaparlaments und Mitglied des Kultur- und Medienausschusses:
  • Pressespiegel · Brüssel/Düsseldorf · Mittwoch · 05.01.2011 · Weiterlesen »

Über Netzsperren und Beschränkungen der virtuellen Welt

Die Europaabgeordnete PETRA KAMMEREVERT in einem Gastbeitrag im Blog der SPD-Bundestagsfraktion:

Der jüngste IT-Gipfel ist Vergangenheit. Von ihm bleibt nur ein schaler Nachgeschmack haften: Wir brauchen irgendwie mehr Sicherheit im Netz aber wie, wissen wir nicht so genau. Jeglichen Debatten um Digitalisierung und der dynamischen Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnologie in jüngster Zeit ist zweierlei gemein:

  • Pressespiegel · Brüssel/Berlin/Düsseldorf · Montag · 03.01.2011 · Weiterlesen »